Windows 10 herunterfahren dauert lange (Lösung)

Was kann man tun, wenn unter Windows 10 das Herunterfahren lange dauert? Gibt es eine Möglichkeit das runterfahren zu beschleunigen und welche Ursachen kann es geben, wenn es immer sehr lange dauert? Auch wenn es bei Windows 10 einige Verbesserungen bezogen auf die Performance gibt und das Betriebssystem selbst auf älteren Rechnern ohne größere Probleme läuft, gibt es dennoch einige Meldungen, dass das Herunterfahren hängt oder sehr lange dauert.

Windows 10 herunterfahren dauert lange

PC herunterfahren dauert lange (Windows 10)Auch wenn es hier eine Vielzahl an möglichen Ursachen für das Problem geben kann, lässt sich der Vorgang meistens beschleunigen, wenn man ein paar Dinge beachtet. Nachfolgend findest Du eine Reihe von Tipps mit denen Du das Herunterfahren beschleunigen und schneller machen kannst.

Schnellstart deaktivieren

Bereits kurz nach der Veröffentlichung von Windows 10 haben einige Nutzer geklagt, dass Windows 10 nicht herunterfährt oder es allgemein sehr lange dauert. Als Lösung wurde hier häufig das Deaktivieren von der Schnellstart-Funktion genannt. Sollte es also bei dir ähnliche Probleme geben, dann ist es ratsam diese Funktion einfach mal Testweise zu deaktivieren. Die Funktion findest Du in der Systemsteuerung über:

  1. Klicke mit der rechten Maustaste auf das Windows-Logo und öffne die “Systemsteuerung”.
  2. Unter “System und Sicherheit” findest Du die “Energieoptionen”.
  3. Wähle dann auf der linken Seite “Auswählen, was beim Drücken von Netzschaltern passieren soll” aus und scrolle dann nach unten.
  4. Nun kannst Du den Haken bei Schnellstart entfernen.

Der Schnellstart kann deshalb die Ursache sein, warum Windows 10 nicht herunterfährt oder sehr lange dafür braucht, weil beim runterfahren noch einige Daten auf der Festplatte abgespeichert werden, sodass der nächste Systemstart schneller ist. Dies kann unter bestimmten Umständen dazu führen, dass das Herunterfahren dadurch länger dauert.

Updates verzögern herunterfahren

Sollte das Problem erst kurz nach dem Upgrade auf Windows 10 auftreten, so kann möglicherweise auch die Installation von Updates den Vorgang verzögern. Meistens behebt sich das Problem dabei früher oder später von selber, wenn alle Updates erfolgreich installiert wurden.

Virenscanner aktualisieren

Im Netz gibt es einige Berichte das ein alter Virenscanner daran Schuld war, dass das herunterfahren nach dem Upgrade auf Windows 10 sehr lange gedauert hat. Hier hat es geholfen den Virenscanner entsprechend auf die für Win 10 kompatible Version zu updaten.

Windows 10 schneller herunterfahren durch Registry-Eintrag

Beim Herunterfahren wird von Windows immer eine gewisse Zeit gewartet, bis die geöffneten Programme und Dienste beendet werden. Gerade wenn man neben den Standard-Diensten durch die Installation von anderen Programmen wie einem Virenscanner oder sonstiger Software viele neue Dienste dazubekommen hat, kann das Herunterfahren schon einmal lange dauern. Ggfs. kann man diesen Vorgang durch das Verringern der Wartezeit, bis die Dienste beendet werden, etwas beschleunigen. Dieser Trick hat schon unter Windows 7 ganz gut funktioniert und lässt Windows 10 auch etwas schneller herunterfahren.

  1. Drücke die Tastenkombination [Windows] + [R], um das Ausführen Fenster zu öffnen.
  2. Gebe hier nun “regedit” ein und navigiere zu dem Ordner “HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control”.
  3. Hier findest Du auf der rechten Seite den Eintrag “WaitToKillServiceTimeout”. Ändere den Wert zum Test auf 1000 oder 2000.
  4. Tippe auf OK und starte Windows neu.

Wenn Windows 10 immer noch lange braucht zum Herunterfahren, kann man auch die Zeit zum automatischen Schließen der App verringern. Wie das funktioniert haben wir ausführlich in unserem Beitrag rund um Windows 10 schneller runterfahren beschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *