Windows 10 GIF als Hintergrundbild: Animierter Hintergrund

Kann man in Windows 10 ein GIF als animierten Hintergrund einrichten? Jeder der mal ein cooles GIF in einer Größe von einem Desktop-Hintergrundbild gefunden hat, der wird sich diese Frage vielleicht stellen. Auch wenn es in 2016 noch nicht mit nativen Windows 10 Funktionen möglich ist ein animiertes Hintergrundbild wie zum Beispiel eine GIF oder ein Video einzurichten, kann man mit einer Drittanbieter-Software trotzdem etwas Bewegung in das Wallpaper bringen. Wie genau das funktioniert, dass haben wir dir in diesem Beitrag etwas genauer beschrieben.

Windows 10: GIF-Bild als Desktop-Hintergrund einrichten

Vor geraumer Zeit haben wir mal einen Artikel erstellt in dem wir ausführlich in einer Schritt-für-Schritt Anleitung erklären, wie man in Windows 10 einen animierten Hintergrund einrichten kann. Dort musste ein Video in dem Dateiformat .avi einfach mit der Software Deskscapes auswählen und schwups, hatte man ein Live-Wallpaper. In dem Zusammenhang kam dann ziemlich häufig die Frage auf, ob man in Windows 10 auch ein GIF als Hintergrundbild einrichten kann. Dabei soll das Bild natürlich nicht statisch sein, sondern es soll sich bewegen.

GIF als Hintergrund einrichten

Kurz und knapp, ja man kann auch ein GIF als Hintergrund einrichten. Dabei geht man wie in unserer verlinkten Anleitung beschrieben ähnlich vor. Statt einer MP4 kann man mittlerweile auch über verschiedene Online-Konverter eine GIF-Datei in eine AVI-Videodatei umwandeln. Dazu bieten sich unter anderem Konverter wie dieser hier an. Ansonsten befolgt man einfach die Schritte aus unserer Anleitung schon schon hat man in Windows 10 ein Live-Wallpaper aus einer GIF-Datei.

Andere Möglichkeiten für GIF als animierter Hintergrund

Wie oben schon erwähnt gibt es bislang noch keinerlei native Funktion in Windows 10, mit der man eine GIF oder eben als umgewandeltes Video als animierten Hintergrund einrichten kann. Vermutlich könnte es so etwas in Zukunft mal geben, sodass man nicht auf die meist kostenpflichtigen Drittanbieter-Programme zurückgreifen muss, bislang ist hier aber noch nichts bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *