Windows 10 Auslagerungsdatei vergrößern und verkleinern – so geht’s

Wie kann man unter Windows 10 die Auslagerungsdatei bearbeiten und so vergrößern oder verkleinern? Die Auslagerungsdatei ist schon lange ein fester Bestandteil von Windows und ist eine Art künstliche Vergrößerung von dem Arbeitsspeicher. Sollte der Arbeitsspeicher mal irgendwann voll werden oder geöffnete Programme verwalten, die längere Zeit nicht benutzt werden, dann landen diese meist früher oder später in der Auslagerungsdatei auf der Festplatte, damit der RAM sich um wichtigere Aufgaben kümmern kann. Im Standard wird die Größe von der Auslagerungsdatei meist von Windows 10 selbst verwaltet und das ist eigentlich auch empfehlenswert. Dennoch gibt es manchmal Situationen in denen man die Größe selber anpassen und verkleinern oder vergrößern will, zum Beispiel wenn man kurzfristig Platz auf der Festplatte braucht.

Auslagerungsdatei Größe ändern: Vergrößern und Verkleinern

Die Größe der Auslagerungsdatei unter Windows 10 kann jederzeit angepasst werden und das geht in der Regel auch recht schnell und ist selbst von PC-Laien umsetzbar. Alles was man dazu braucht ist die folgenden Schritte zu befolgen und ein paar Minuten zeit.

  1. Klicke mit der rechten Maustaste auf das Windows-Logo und öffne den Eintrag “System”.
  2. Auf der rechten Seite klickst Du nun auf die “Erweiterten Systemeinstellungen”.Erweiterte Systemeinstellungen
    Im neuen Fenster wechselst Du auf die Registerkarte “Erweitert” und öffnest unter “Visuelle Effekte,..” die “Einstellungen”.
  3. In den Leistungsoptionen wechselst Du auf die Registerkarte “Erweitert” und gehst unten auf “Ändern”.Leistungsoptionen
  4. Hier kannst Du nun die Größe der Auslagerungsdatei auswählen und diese vergrößern oder verkleinern.Auslagerungsdatei Größe unter Windows 10 anpassen

Es stehen drei verschiedene Optionen zur Verfügung, zum einen muss oben der Haken bei “Auslagerungsdateigröße für alle LAufwerke automatisch verwalten” entfernt werden und anschließend kannst Du unten die Größe auswählen. Beachte dabei immer, die Größe für die Auslagerungsdatei wird auf der Festplatte reserviert.

Optimale Größe für Auslagerungsdatei

Wie groß muss die Auslagerungsdatei unter Windows 10 am besten sein? Nun, es gibt nicht die eine optimale Größe, dennoch geht man von einer Grundregel aus der die Datei etwas 1 1 ½ die Größe von dem RAM haben sollte. Bei 2 GB Arbeitsspeicher sollte die optimale Größe von der Auslagerungsdatei also bei rund 3 GB liegen.

Selbstverständlich lässt sich die Windows 10 Auslagerungsdatei Größe über die gleichen Schritte auch wieder verkleinern. Es ist natürlich auch möglich die Größe wieder automatisch von Windows vorgeben zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *